Home
Kontakt
Links
Impressum
Aktuell
Hintergrund
Verein
Veranstaltungen
Jahresprogramm
Museen der Region
Ziele & Statuten
Ehrenmitglieder
Kulturreisen
Ausstellungstipps
Rückschau
Galerien & Videos
Vereinsgeschichte
Akuteller Vorstand
Kurse
Bulletin
Publikationen
Mitgliedschaft
Fahrdienst

 

Objekt des Monats

+GF+ Werkbahn-Wagen K 116

Der +GF+-Werkbahn-Wagen K 116 ist ein letzter Zeuge der einstmals bedeutenden Werkbahn der Georg Fischer Aktiengesellschaft. Der Museumsverein Schaffhausen hat sich dafür eingesetzt, dass der Güterwagen nach der Stilllegung der Werkbahn erhalten blieb und sogar restauriert wurde. Nun hat sich Reto Artusi, CEO Medipack, bereit erklärt, dem Güterwagen auf dem Areal des ehemaligen Werks III einen endgültigen Standort bereitzustellen.

Von Jürg Zimmermann, Ehrenmitglied und ehemaliger Präsident des Museumsvereins.

Um den prekären Verkehrsverhältnissen im Mühlental abzuhelfen, entstand auf Anregung des Schaffhauser Stadtrats ein Projekt, das den Bau einer meterspurigen Strassenbahnlinie durch das Mühlental bis zum Birch vorsah. Neben den Fahrzeugen der Werkbahn und auf Rollschemeln verladenen normalspurigen Güterwagen waren auf dieser Strecke gleichzeitig Tramkurse vorgesehen, um den Arbeiterverkehr zu erleichtern.

Die Aktionärsversammlung der Eisen- und Stahlwerke stimmte am 30. März 1911 dem Kredit für die Erstellung einer Werkbahn zu. Am 18. August 1911 wurde zwischen der Stadt Schaffhausen und der Aktiengesellschaft der Eisen- und Stahlwerke ein Vertrag betreffend den Bau und Betrieb einer elektrischen Strassenbahn vom Bahnhof bis Birch abgeschlossen. Die Bauarbeiten für die Mühlentallinie begannen im Mai 1912. Am 10. Juni 1913 erfolgte die Betriebsaufnahme. Der Verlad der normalspurigen Güterwagen auf Rollschemel, der bisher beim Güterbahnhof SBB erfolgte, fand ab Februar 1957 bei der neuen Rollschemelanlage Mühlental (am Eingang des Mühlentals) statt.

Einst ein ansehnlicher Fahrzeugpark

Der +GF+-Werkbahn stand ein stattlicher Fahrzeugpark zur Verfügung. Für die Beförderung der Rollschemel und der zahlreichen firmeneigenen Güterwagen beschafften sich die Eisen- und Stahlwerke bei der SLM Winterthur und der Maschinenfabrik Oerlikon 1913 zunächst zwei vierachsige elektrische Lokomotiven. Eine dieser Lokomotiven überlebte bei der Museumsbahn Blonay-Chamby. Als Ergänzung zu den erwähnten Ge 4/4 beschaffte man bei der SIG und der MFO 1915 eine zweiachsige Lokomotive, 1921 konnte noch eine zweite Lokomotive des Typs Ge 2/2 bei den gleichen Firmen erstanden werden (siehe Rollmaterialverzeichnis bei Zimmermann und Gerbig, Die Schaffhauser Strassenbahnen, Verlag Peter Meili, Schaffhausen 1976).

Im Jahre 1957 wurde die Tramlinie Bahnhof-Birch auf Autobusbetrieb umgestellt. Seit den 1970er-Jahren konzentrierte sich der Betrieb der Werkbahn immer mehr auf die Zu- und Abfuhr von Normalbahnwagen von der Rollschemelanlage zu den Werken im vorderen Abschnitt des Mühlentals. Ab 1980 wurde die Werkbahn stark verkürzt. Sie verkehrte zuletzt nur noch bis zum Werk I, Stahlgiesserei. Der elektrische Betrieb wurde durch Dieseltraktion ersetzt (zweiachsige Diesellok „Georg V“).

Eine nachhaltige Lösung gefunden

Der Werkbahn-Güterwagen K 116, der von Max Thierstein sorgfältig restauriert wurde, gelangte zunächst in den Besitz des Museumsvereins und stand in der ehemaligen Stahlgiesserei +GF+. Auf Vermittlung von Martin Huber, ehemaliger CEO Georg Fischer, erklärte sich der Geschäftsleiter der Firma Medipack AG, Schaffhausen, Reto Artusi, erfreulicherweise bereit, den Wagen in seine Obhut zu übernehmen.

Nach einem Augenschein von Präsident Andreas Schiendorfer und Kassier Kurt Walter bei der Firma Medipack, der sie von der vorgesehenen Lösung restlos überzeugte, überlässt der Museumsverein Reto Artusi den Wagen mit bestem Dank für dieses Entgegenkommen. Sobald der Werkbahn-Güterwagen K 116 sein neues Zuhause bezogen hat, werden wir in einem Folgeartikel darüber informieren.

 

 

 

   
Frühere Objekte des Monats:
  Zum Öffnen klicken Sie bitte auf eines der Bilder
   
  SIG Werkbahn Die Werkbahnlokomotive Ee 2/2 der SIG
     
  Bienen-Modell Bienen-Diorama
     
Wappenscheibe Wappenscheibe der Schaffhauser Familie von Fulach
   
Gabelhalsflasche Gabelhalsflasche in Form einer Raubkatze